7 nützliche WordPress-Plugins für Wissenschaftler III

Beim BarCamp Science 2.0 habe ich eine Session zu WordPress-Plugins für Wissenschaftler angeboten. Die 45 Minuten waren sehr knapp und ich bin etwas zu engagiert in die Session gegangen und wollte die 14 Plugins aus Teil I und Teil II der Serie vorstellen und auch noch in einer Testinstanz ausprobieren lassen. Glücklicherweise gab es noch das Etherpad in dem alle ihre Plugin-Tipps gesammelt haben, so dass ich daraus ein paar neue interessante WordPress-Plugins für Wissenschaftsblogger kennen gelernt habe und nun ein paar davon hier vorstellen kann.

Das BarCamp Science 2.0 habe ich in einem Podcast dokumentiert: http://podcast.saschafoerster.de/psf002-barcamp-science-2-0-am-24-maerz-2015-im-zbw-hamburg/. Die Ergebnisse der Sessions wurden in Etherpads gesammelt: https://etherpad.wikimedia.org/p/s20bar5

Aber jetzt geht’s los mit den Plugins!

Literaturlisten mit TeachPress & BibSonomy/PUMA CSL

TeachPress wurde von Anja Lorenz empfohlen, einerseits als Begleitung für die Lehre (es lassen sich Kurse anlegen, Studierende und Materialien hinzufügen), andererseits um Publikationslisten auf Basis von BibTech im Blog einzubinden. Ein beispielhaftes Ergebnis einer solchen sehr gut filterbaren Literaturliste mit TagCloud lässt sich hier anschauen: https://www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/wi2/wp/en/publications. Das Plugin ist sehr gut dokumentiert: https://mtrv.wordpress.com/teachpress/.

Passend dazu empfehle ich auch den Artikel von Anja Lorenz zu Publikationslisten 2.0.
http://secret-cow-level.de/wordpress/2015/04/publikationslisten-2-0/

Ein ganz ähnliches Plugin, dass sich an BibSonomy bzw. PUMA anbindet und mit der Citation Style Language arbeitet (darauf passiert auch mein geisteswissenschaftlicher Zitierstil für Zotero) ist das BibSonomy/PUMA CSL – Publications & Tag Cloud Widget.

Downloads:
https://wordpress.org/plugins/teachpress/
https://wordpress.org/plugins/bibsonomy-csl/

Kollaborativ Texte verfassen: aus Google Docs in Wordpress-Blogs publizieren

Mit Google Docs kann man wunderbar in Echtzeit kollaborativ an einem Dokument arbeiten. Bisher musste man das Ergebnis einer solchen Zusammenarbeit manuell nach WordPress kopieren und nachbearbeiten. Das Plugin „Publish to WordPress“ ist ein Google Docs-Plugin, dass auf mehrere WordPress-Blogs zugreifen kann um Artikel aus Google Docs ganz einfach in einem Blog zu publizieren. Es verspricht, das danach kaum Nachbearbeitung nötig sind, da Formatierungen und Bilder übernommen werden. Auch spätere Nachbearbeitungen eines Dokuments sollen einen Blogartikel aktualisieren können. Genauer wird das Plugin hier beschrieben: http://www.wpsuperstars.net/publish-from-google-docs-to-wordpress/

Es können beliebig viele Blogs angebunden werden.

Es können beliebig viele Blogs angebunden werden.

Download: https://chrome.google.com/webstore/detail/publish-to-wordpress/lllekagcmcimoimdjlchepfokgengccb

Prosodia VG Wort

Für Texte im Internet kann man von der Verwertungsgesellschaft Wort unter gewissen Bedingungen etwas Geld bekommen. Das Geld wurde durch die VGWort von Käufern von Kopierern, Festplatten und ähnlichen Kopiergeräten eingesammelt und wird nach einem Schlüssel verteilt. Die Artikel müssen mindestens 1800 Zeichen lang und im Laufe eines Jahres mindestens 1500 Mal abgerufen worden sein, was die wenigstens Blogartikel erreichen. Wer den Aufwand nicht scheut, sollte es mal ausprobieren.

Prosodia VGWort

Prosodia VGWort zählt mit und fragt nach!

Ein sehr mächtiges Tool zur Verwaltung der Zählmarken, die man in den Blogartikel einbauen muss, stammt von Prosodia und ist unter diesem Link dokumentiert: http://prosodia.de/prosodia-vgw-os/. Wirklich sehr, sehr praktisch!

Download: https://wordpress.org/plugins/wp-vgwort/

Fußnoten

Es wurde bereits ein Fußnoten-Plugin in dieser Serie vorgestellt, aber da man in der Wissenschaft nie genug Fußnoten schreiben kann, sollten hier auch genügend Plugins zu diesem vorgestellt werden. Jedes hat so seine Besonderheiten, im Grunde machen sie aber alle das gleiche.

Vielleicht kennt ihr ja noch ein Plugin, das ihr empfehlen würdet? Ich würde mich über Eure Anregungen und Kommentare freuen.

Sascha Foerster

#Bonn #Blogs #Wissenschaft

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Hallo, Sascha,

    hab vielen Dank für Nennung unseres Plugins Prosodia VGW OS. Es freut uns stets sehr, Lob zu lesen 🙂

    Schöne Grüße
    Ronny (Entwickler Prosodia VGW OS)

  1. 30. August 2015

    […] Da ich mit WordPress blogge, machen es verschiedene Plugins leichter, das Zählpixel einzubinden (Prosodia VGWort & VG-Wort-Zählpixel). Direkt neben meinem Beitrag bekomme ich im Backend ein kleines Feld, in […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.