Fichtes idealistische Philosophie der Freiheit (2007)

Für Johann Gottlieb Fichte bestand die Aufgabe der Philosophie in Anlehnung an Kant darin, “den Grund aller Erfahrung anzugeben”. In diesem Essay wird seine idealistische Philosophie der Freiheit anhand der “Ersten Einleitung in die Wissenschaftslehre (1797)” dargestellt. Dabei wird auch auf die Person Fichtes eingegangen, da er die Entscheidung zwischen Idealismus und Dogmatismus eher als Frage der Persönlichkeit denn der Vernunft ansah.

Dieser Essay wurde im Rahmen des Hauptseminars “Was ist Philosophie?” im Wintersemester 2006/2007 bei PD Dr. Petra Kolmer am Philosophischen Seminar der Uni Bonn verfasst. Es wurde, wie bei Essays üblich, sparsam zitiert. Die verwendete Literatur ist im Literaturverzeichnis angegeben.

Dieser Essay steht unter der Lizenz CC-BY 3.0 DE.

Download

Foerster (2007) Fichtes idealistische Philosophie der Freiheit (pdf)

Vorschau

Loading ....
  /  

Sascha Foerster

#Bonn #Blogs #Wissenschaft

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.